Mein Argument für eine Anlage in Edelmetalle sind von übergeordneter Natur und beziehen sich nicht auf das Tagesgeschehen. Ich rate, Edelmetalle, vor allem Gold und Silber als Währung und nicht als Investment zu sehen. Die Geldmengen und damit auch die Schulden haben mittlerweile eine ungeahnte Größenordnung erreicht. Spar- und Kontoguthaben verlieren Jahr für Jahr an Kaufkraft. Die weltweit verfügbare Menge an Edelmetallen ist begrenzt. Gold und Silber dienen in erster Linie dazu, den Kaufkraftverlust von Währungen zu kompensieren. Deshalb sind diese beiden Edelmetalle seit Jahrtausenden sehr gefragt. Sie haben daher eine Versicherungsfunktion für das Vermögen der Menschen. Sie haben sich über diesen Zeitraum als Wertspeicher bewährt und ihre Kaufkraft über Generationen hinweg erhalten. Ich kenne keine andere Anlageform, die den Menschen solche Dienste geleistet hat.

Bitte teilt und liked den Beitrag!
Ausgezeichnet.org